Information vom 22. Dezember 2016

Das Projekt der Tarifumstellung ist inzwischen abgeschlossen. Der Projektleiter, Ulrich Pfister, wird per 31.12.2016 pensioniert. Ansprechpartner für Fragen im Zusammenhang mit der Einführung der neuen Anstellungsbedingungen ist jeweils das dezentrale HR resp. der Leiter des zentralen Human Resources, Reto Jeker.

Anstellungsbedingungen für Doktorierende und Postdocs ab 1. Februar 2017

Tarifübersicht und Tarifumstellung für Assistierende ab 1.2.2017

Positionspapier zur Reform der Anstellungsbedingungen vom 9. Mai 2014

Wie bereits im letzten Newsletter mitgeteilt, plant die Universitätsleitung die Anstellungs- und Arbeitsbedingungen der Doktorierenden und Post-Doktorierenden an der Universität Basel zu ändern. Die avuba hat eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, um diesen Prozess aktiv und in unserem Sinne zu begleiten. Ein wichtiger Schritt hierbei war die Erarbeitung eines Positionspapiers. Es benennt die wichtigsten Anliegen für unsere Gruppierung:

  • Nachhaltige Verbesserungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Kontextangemessene, zielbewusste und folgensensitive Reform
  • Breite Abstützung, transparente Gestaltung und Entschleunigung der Entscheidung

Das Positionspapier wurde dem Verwaltungsdirektor Christoph Tschumi am 07.05.2014 überreicht und zeigt bereits erste Wirkung. Herr Tschumi, derzeit federführend bei der Umsetzung, erachtet die Umsetzung per 01.01.2015 mittlerweile als unrealistisch und wird vermutlich den Prozess entschleunigen. Im Sommer wird der Verwaltungsdirektor zu diesem Thema die Fakultäten konsultieren. Die Assistierenden sind dazu aufgerufen, sich über ihre GruppierungsvertreterInnen in diese Konsultationen einzubringen (bei Fragen dazu: barbara.heer(at)unibas.ch oder basil.bornemann(at)unibas.ch).

Kurzversion des Positionspapiers

Erste Sitzung der AAG Anstellungs- und Arbeitsbedingungen im Regenzzimmer, 17. März 2014

Angehörige der Gruppierung III haben sich zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen, die sich mit den Anstellungs- und Arbeitsbedingungen auseinander setzt. Diese wurde per Zirkelbeschluss des Vorstands unter das Dach der avuba gestellt. Kurzfristig soll die Arbeitsgruppe zum laufenden Reformprozess der Anstellungs- und Arbeitsbedingungen der Assistierenden kritisch Stellung beziehen und Strategien entwerfen, wie die Interessen der Assistierenden darin am besten vertreten werden können. Mittel- und langfristig hat die Arbeitsgruppe den Zweck, aktiv zu überlegen, wie Arbeitsbedingungen für Assistierende nachhaltig verbessert werden können. Hintergrund ist, dass die Verwaltungsdirektion am letzten avuba Mittagstisch über aktuelle Pläne informiert hat, wie die Anstellungs- und Arbeitsbedingungen des gesamten Mittelbaus reformiert werden könnten. Die geplanten Änderungen betreffen sämtliche an der Uni Basel angesiedelten Doktorierenden und Post-Doktorierenden an allen Fakultäten. Vorgestellt wurde ein Entwurf in einem recht frühen Stadium, der von der Mehrheit der Anwesenden kritisch bewertet wurde.

Teilnehmen an den Sitzungen der Arbeitsgruppe können alle Mitglieder der Gruppierung III der Universität Basel; speziell eingeladen werden die VertreterInnen in Fakultätsversammlungen und der Regenz sowie die Vorstandsmitglieder der avuba. Auf eine Vertretung aller Fakultäten und Interessengruppen wird geachtet; wenn nötig werden Assistierende von untervertretenen Fakultäten aktiv gesucht. Bei allfälligen Abstimmungen haben die VertreterInnen der Fakultät gemeinsam eine Stimme (sprich eine Stimme pro Fakultät). Entscheidungen werden nach dem Konsensprinzip gefällt. Sitzungsprotokolle werden dem avuba-Vorstand geschickt. Ansonsten konstituiert sich die Arbeitsgruppe selbst.

Alle Angehörigen der Gruppierung III sind herzlich eingeladen, an den Diskussionen im Rahmen dieser Arbeitsgruppe teilzunehmen. Speziell Assistierende aus der Medizin und den Naturwissenschaften sind im Moment noch untervertreten.

Nächste Sitzung: Montag, 17.03.2014, 18.15, Regenzzimmer

Kontakt für Traktanden und Fragen: avuba(at)unibas.ch

Einrichtung der avuba‐Arbeitsgruppe (AAG) Anstellungs‐ und Arbeitsbedingungen, 7. März 2014

Der avuba Vorstand hat sich am 7. März 2014 per Zirkelbeschluss für die Gründung der avuba Arbeitsgruppe Anstellungs- und Arbeitsbedingungen ausgesprochen.

DE 20140307 Antrag zur Gründung der AAG

DE 20140307 Hintergrundinformationen zum Antrag zur Gründung der AAG